Zurück

Santa Maria de Castell d'Aro

Visit
Architektur
Datenblatt

Beschreibung

Santa Maria de Castell d’Aro ist eine Kirche der Gemeinde von Castell und Platja d’Aro (Provinz Baix Empordà), geschützt als kulturelles Gut von lokalem Interesse.

Es handelt sich um eine spätgotische Kirche mit barocker Fassade. Sie besteht aus einem Schiff mit Seitenkapellen und einem fünfseitigem polygonalem Kopfteil. An der Westfassade befindet sich ein Portal aus Stein, das mit falschen Kapitälchen verziert ist, und auf dem Türsturz befindet sich eine mit Reliefs eingerahmte Nische. In der Mitte des Tempels steht der Glockenturm, ein viereckiger Turm, mit einem Stockwerk aus zwei  Halbspitzenarkaden, von einem Pinnacle-Deck gekrönt. Auf der Südseite fügt sich eine Sakristei (1765) an den Tempel an

Das Kirchenschiff lässt sich auf das 16.- 17. Jahrhundert zurückdatieren, und die Fassade, ein typisches Beispiel für den einfachen lokalen Barock, auf die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts. Das gesamte Gebäude wurde aus Steinen der Umgebung gebaut.

Der heilligen Maria gewidmet, wurde diese Kirche im Jahre 1018 geweiht. Santa Cristina d’Aró untergeordnet, war dies die Kapelle des Schlosses. Bis 1961 erscheint sie nicht als eigenständige Kirchengemeinde, sondern bildet einen einzigen Bezirk zusammen mit Santa Maria de Fenals. Das heutige Gebäude enthält keinerlei Reste des ersten Baus. Heutzutage ist es eine Kirchengemeinde ersten Grades, die mittlerweile dem Erzbischof der Bisbal angehört, nachdem sie Teil der Erzdiakonie aus La Selva war. (La Bisbal und La Selva sind Provinzen innerhalb der Region Girona, Anm. der Übersetzerin).

 

Bilder
Bewertungen
No votes yet
Bewertungen mit Kommentaren Bewertung veröffentlichen