Olivera centenària.
Brolles i esquistos.
Badia de Roses.
Puig de l'Aliga. Roses
Zurück

Puig de L'Àliga

Route
22/12/2015
Datenblatt

Einleitung

"

Die Bucht aus Adlersicht.

Von der Urbanisation Mas Oliva aus, gehen wir in das Alzeda-Tal und steigen zum Pic de l'Àliga (463 metros) hinauf. Am Mittag werden wir beleuchtet von dem silbrigen Meer der großen Bucht von Roses. Im Norden sehen wir aus der Vogelperspektive die bescheidenere Bucht von Port de la Selva, eingebettet von Tälern und Bergen der Küste von Cap de Creus. 

"

Wir empfehlen Ihnen die lokale Natura-App, diese Route zu machen. Gratis-Aufkleber:

Apple store Google Play
  • Typology
    Gegen den Uhrzeigersinn kreisförmig
  • Schwierigkeit
    Mittel
  • Dauer
    2 Stunden 30 Minuten
  • Slope
    461.00 meters
  • Entfernung
    7.00 km
  • Theme
    Flora und Fauna
    Umwelt
    Landschaftsgestaltung
  • Aktivität
    zu Fuß
  • Bewertungen

Slope graph

Beschreibung

"

Die Bucht aus Adlersicht.

Wir gehen vor dem Paddle-Club Rescator von Mas Oliva de Roses los. Wir steigen leicht auf einem Fahrweg an, der in das Alzeda-Tal führt. Gerade vor Ankunft an dem Gehöft, das dem Tal seinen Namen gibt, in einer Wegkurve, steht seit mehreren hundert Jahren ein riesiger Olivenbaum. Wir gelangen an das Gehöft, dass unbewohnt und verfallen ist, nur ein paar Schafe und Ziegen weiden hier und geben diesem einsamen Ort Leben. Der Weg steigt stark an und wird flanquiert von ziemlich großen Korkeichen und Steineichen, denen schon seit Jahren niemand mehr den Kork agbeschält hat. 

Schon bald haben wir einen guten Blick auf das Tal und den Ort Roses. Je vertikaler es wird, umso mehr treten Oleaster, Mastixstrauch, Heide, Zistrosen und Stechginster zurück, um den dunklen und rostfarbenen, mit vielfarbigen Flechten bedeckten Schiefer hervor treten zu lassen. Wir gelangen zur Pla de Can Causa, einem weiteren verfallenen Gehöft in beeindruckender Landschaft. Das Erste, was auffällt, ist die kugelförmige Kuppel des Militärstützpunkts, die den Puig del Pení (607 Meter) krönt. Dies ist der höchste Punkt der Gemeinde  Roses y Cadaqués. Im Norden, begrenzt durch die Gemeinden Palau-Saverdera und Selva de Mar, ist der Sant Salvador (670 Meter) der höchste Gipfel des Rodes-Gebirges.

Wir wenden uns nach Westen und steigen zum Kamm hinauf, hier sind die Konditionen für die Vegetation besonders hart: starke Winde, Trockenheit, Weiden, Feuer usw. Die Pflanzen nehmen gebeugte Formen an und schützen sich vor den Steinblöcken von Cim de l'Àliga (463 Meter). Von hier aus hat man einen weiten Blick auf die Bucht von Roses im Süden und die Bucht von Port de la Selva im Norden.

Wir steigen dem Kamm folgend ab und verlieren schnell an Höhe bis zu einem Hügel, auf dem auf schlecht zu erkennenden Terrassenfeldern ehemaliger Weinanpflanzungen ein paar zusammengerollte Korkeichen wachsen. Wenn wir in der unmittelbaren Umgebung von Mas Oliva ankommen, treffen wir erneut auf die Olivenbaumanpflanzungen, aus denen das beliebte Öl der Sorten Argudell und Verda gewonnen wirdl.   

"

Tipps

"

STRECKE

  •         Einige Abschnitte sind Aufstiege und je näher am Gipfel, je steiler der Aufstieg. 

WASSER

  •      Wasser mitnehmen, da es keine Quellen auf der Strecke gibt.

VORSICHT

  •          Die Anpflanzungen und die Privatgrundstücke respektieren.

WETTER

  •          Im Sommer die stärksten Sonnenstunden vermeiden. Sonnencreme verwenden.
  •          Im Winter sollte, an Tagen mit Tramontana, geeignete Kleidung verwendet werden.

TERRAIN

  •          Das Terrain ist steinig. Geeignetes Schuhwerk anziehen
  •          Nahe des Gipfels gibt es einige Stellen mit steilen Abstiegen

AUSRÜSTUNG

  •          Sonnenbrille, Fernglas, Karte, Fotoapparat

ANDERE ANMERKUNGEN

  •          An einigen Stellen existieren Schilder und Hinweise über Wanderwege, denen wir nicht folgen. 

"

Speichern Sie die Route

Was ist da

Was in zu sehen: Puig de L'Àliga

Es mostren 1 - 9 de 9

Olivera centenària

Punkt von Interesse
Umwelt
22/12/2015

Ens trobem davant una immensa olivera. La seva soca s'estén arran de terra per una superfície enorme. El seu tronc amb un diàmetre espectacular es caragola encara més a l'altura de la creu. Unes...

Mas de l'Alzeda

Punkt von Interesse
Umwelt
22/12/2015

Som al fons de la vall per on s'escola la Riera de Ginjolers. Cap a migjorn tanca la vall la Carena de l'Alzeda i el Pla de les Gates. Al nord el Pic de l'Àliga és on ens enfilarem a continuació. Tota...

Pedres de tots colors

Punkt von Interesse
Geologie
22/12/2015

La geologia de la zona, dóna esquistos, i granits. Aquestes roques són les que s'utilitzaven per construir els murs de pedra seca, i les barraques de camp. Els granits donen pedres molt dures i...

El Pla de Can Causa

Punkt von Interesse
Flora
22/12/2015

Ens trobem a un altiplà. Un espai alt, obert, sense arbres, només prats i brolles baixes. Les runes del Mas de can Causa i el seu estat ja ens indiquen que fa una colla d'anys que aquí no hi viu ningú...

De costa a costa

Punkt von Interesse
Landschaften
22/12/2015

Des d'aquest punt podem veure la badia de Roses amb la desembocadura de La Muga i el Fluvià. Tanquen la badia el massís del Montgrí i a la punta les Illes Medes. Als nostres peus la població de roses....

Àligues

Punkt von Interesse
Tierwelt
22/12/2015

Si parlem d'àligues la reina indiscutible d'aquestes carenes és l'àliga cuabarrada (Hieraaetus fasciatus). De gran envergadura, amb el pit blanc, les ales fosques i la cua clara amb una barra fosca a...

Die Korkeichen

Punkt von Interesse
Umwelt
22/12/2015

Auf diesen verlassenen Terrassenfeldern, auf denen vor dem Reblausbefall Wein wuchs, wachsen jetzt eine handvoll Korkeichen (Quercus suber) und bilden einen spärlichen Berg. Die Korkeichen stammen aus...

De vinyes a brolles

Punkt von Interesse
Flora
22/12/2015

A les feixes abandonades on fa molts anys hi havia vinya, ara després de diverses visites del foc s'hi resisteix un nombrós grup de plantes semillenyoses de port baix i mitjà. Formen la brolla: l...

Oliverars

Punkt von Interesse
Umwelt
22/12/2015

Aquest paisatge d'oliverars i marges de pedra seca laboriosament treballats, s'ha anat configurant des de molts segles enrere. El conreu de l'Olivera s'atribueix a l'arribada dels grecs que al segle...

Bilder
Bewertungen
/5
5 votes
84%
Bewertungen mit Kommentaren Bewertung veröffentlichen

Durant la pujada i a dalt les vistes són molt boniques. La baixada és curta però intensa. Cal portar aigua i anar ben calçat. evitar dies de caça.

Taking the ovwirvee, this post is first class

Nice footpath but not 7 km about 10 km very pleasant
le pla 'can causa' est en cours de rénovation. de la vigne a été plantée
Besuche

Was in zu sehen: Puig de L'Àliga

Es mostren 1 - 9 de 9
  • Filter by type
    Thema
Dienste

Was zu tun ist: Puig de L'Àliga

Es mostren 1 - 3 de 3
  • Filter by type
    Thema