Les valls de Tossa i Lloret des de la punta del menhir de Montllor
Tossa i les seves valls des de la punta del Montllor Petit
Vistes des del menhir de Montllor
Zurück

Megalithische Route über die Ardenya-Cadiretes

Route
18/06/2018
Datenblatt

Einleitung

Monumente der Prähistorie in den Gipfeln der Ardenya-Cadiretes

Dieser Rundweg führt uns auf Entdeckungsreise zu den Berghöhen welche die Gipfel von Montagut und Cadiretes umgeben. Ausgehend von der Kapelle Sant Grau laufen wir entlang einer Reihe von megalithischen Monumenten die in dieser reichhaltigen Gegend erhalten geblieben sind, inklusive dem Schmuckstück dieser Route, der Pedra-sobre-altra (Stein über Anderen) Habt ihr eine Ahnung warum dieser so gennant wird?

Wir bedanken uns bei Josep Santané, lokaler Tourismusführere aus Tossa de Mar, für die Führung, die Erläuterung und die Unterstützung, während der Feldforschung für diese Route.

Wir empfehlen Ihnen die lokale Natura-App, diese Route zu machen. Gratis-Aufkleber:

Apple store Google Play
  • Typology
    Gegen den Uhrzeigersinn kreisförmig
  • Schwierigkeit
    Einfach
  • Dauer
    3 Stunden
  • Slope
    200.00 meters
  • Entfernung
    10.50 km
  • Theme
    Geologia
    Architektur und Umwelt
    Andere
  • Aktivität
    zu Fuß
  • Bewertungen

Slope graph

Beschreibung

Monumente der Prähistorie in den Gipfeln der Ardenya-Cadiretes

Nachdem wir bis zur Kapelle von Sant Grau hinaufgestiegen sind, ganz gleich, ob wir von der Küste zwischen Tossa und Sant Feliu de Guíxols kommen, oder aus dem Landesinneren von Lllagostera her, die Strecke beginnt kurz vor dem Eingangsbereich der Masia, Anbau an ein religiöses Gebäude, welches als Kneipe/Restaurant fungiert.

Sobald wie die Kapelle über die Strasse verlassen, welcher wir kurz in Richtung Llagostera folgen, schlagen  wir den sogenannten Pilgerweg ein, (Camí dels Pelegrins) ein ebener Waldweg, umgeben von Kiefern und Korkeichen, welcher uns an den Pisten des Hügels und des Schlosses von Montagut entlang bis zu den Ruinen von Can Cabanyes de Montagut führt, wo wir die ersten beiden prähistorischen Felsen des Tages antreffen, ein Paradolmen und den sogenannten Opferstein (Pedra dels Sacrificis)

Wir kehren oben entlang zurück, über den Weg der uns fast bis zum Schloss von Montagut führt, um diesmal in Richtung Cadiretes und Montllor weiterzulaufen, zuerst am Menhir d’en Lach (Hinkelstein) vorbei bis zum Pla de ses Pinyaques, der Vorderseite des Gipfels, welchen man wahlweise hinaufteigen könnte, allerdings würden wir unsere Route damit verlassen. Daher konzentrieren wir uns weiterhin auf unsere Megalithen, umgeben von Korkeichen, Suros genannt.

Vom Pla de ses Pinyaques orientieren wir uns in Richtung des Gebietes der Hügel von Montllor, von wo aus sich uns eine großartige Sicht auf das Flusstal Tossas bietet, sowie auf den Paradolemen d’en Garcia i des Reig, sowie den Paradolmen de ses rates, bis zur flachen Hochebene des Plaça de les Armes und dem kleinen Hügel des Montllor Petit.

Jetzt umrunden wir die Flußquelle capçalera de l’espès unterhalb des Montllor, bis zu seiner anderen Steigung, ein weiterer Aussichtspunkt in Gegenwart des Menhir von Montllor, von wo aus wir zurückkehren bis zum Pla de ses Pinyaques, um dann entschlosen auf das Schmuckstück der megalithischen Monumente dieses Massivs zu steuern, dem Pedra-sobre-alta, einem prähistorisches Bauwerk, das auf Basis einer einzigartigen geologischen Formation entstanden ist, die uns nicht gleichgültig zurück lässt. Nehmen wir uns die Zeit, um diese zu bestaunen, da wir nun die letzten Meter unserer Strecke antreten, bis zur Rückkehr zur Kapelle von Sant Grau.

Tipps

VERLAUF

  • Der Verlauf ist eben, über Schienen, Pisten, Fahrbahnen und den ein oder anderen Waldweg und erweist keine allzu grossen Schwierigkeiten.
  • Sie sollten aber die Länge der Strecke beachten.

WASSER

  • Es befindet sich keine Trinkwasserquelle auf der gesamten Strecke, rüsten Sie sich also mit ausreichend Trinkwasser aus.

VORSICHTSMASSNAHMEN

  • Wir raten davon ab, auf die megalithischen Monumente zu klettern, sowohl aufgrund unserer Instabilität als auch derer des Monuments selbst. Besondere Vorsicht, wenn Sie mit Kindern wandern.
  • Vorsicht auch auf den rutschigen Granitsandoberflächen!
  • Lange Strecke. Sie sollten im Wandern geübt sein.

WETTER

  • Diese Strecke lässt sich zu jeder Jahreszeit laufen.
  • Auf einigen Abschnitten gibt es nur wenig Schatten, denken Sie also an ausreichend Sonnenschutz.

BODEN

  • Einige Abschnitte können aufgrund der für dieses Gebirge typischen Erosion  des Granitsandes sehr rutschige Böden aufweisen.

AUSRÜSTUNG

  • Wanderstöcke können auf den langen Pistenabschnitten hilfreich sein.
  • Fotoapparat

AUSSTATTUNG

  • An der Kapelle zu Sant Grau ist an Wochenenden und Feiertag Gastronomiebetrieb. Sicherheitshalber sollten Sie die Öffnungszeiten jedoch vorher telefonisch erfragen.

Speichern Sie die Route

Was ist da

Was in zu sehen: Megalithische Route über die Ardenya-Cadiretes

Es mostren 1 - 10 de 10

Paradolmen de Can Cabanyes und der Opferstein

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Der Opferstein ist seit der Antike bekannt, aufgrund diverser Studien über dieses Gebiet. Es ist ein ortsfremder Gesteinsblock, mitten im Wald, mit Inskulturen in seiner Oberfläche, einer Reihe von...

Die Korkeichen

Punkt von Interesse
Umwelt
21/06/2018

Das Vorzeigeexemplar des Ardenya-Cadiretes Massivs ist die Korkeiche (Quercus suber), hierzulande Suro gennant. Aus diesem Baum wird der Kork gewonnen, genau genommen aus seiner Rinde, um damit...

Menhire des Llach

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Ein Menhir ist ein einfaches megalithisches Monument (aus dem Griechischen: Mega= gross, lithos= Stein) Bestehend aus einem grossen, länglichen Stein, der horizontal aufgestellt ist. In Katalonien...

Der Sauló (Granitsand)

Punkt von Interesse
Geologie
21/06/2018

Eines der sichtbarsten geologischen Phänomene dieser Gegend ist, dass Teile des Untergrundes aus einem geologischen Granitubstrat geformt sind, die sich in bestimmten hydrologischen Umweltbedingungen...

Paradolmen d’en Garcia

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Entlang dieser Strecke treffen wir auf bis zu sechs Paradolmen. Aber wussten Sie welchen Unterschied es zwischen einem Paradolmen und einenm trockenem Dolmen gibt? Der Paradolmen an sich ist kein...

Paradolmen des Reig

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Links vom Weg sehen wir die Struktur des Paradolmen des Reig. Normalerweise wurde ein Paradolmen oder ein Dolmen als Grabstätte genutzt, als Ort an dem die Mitglieder der prähistorsichen...

Paradolmen de ses Rates

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Seit jeher bei den Amateuren der Gegend bekannt, wurde dieser erst 1992 von Josep Tarrús i Júlia Chinchilla wissenschaftlich bestätigt, als er bereits mehrere heimliche Ausgrabungen erlitten hatte,...

Menhir von Montllor

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Identifiziert durch Esteve Fa i Tolsanes im Jahre 1979.

Dies ist ein Megalith aus antropomorphem Granit (in Form einer Person) aus einem einzigen Stück, mit einer markanten Aussparung inmitten seines...

Dolmen der Wildschweine

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Dieser Paradolmen wurde in den 80er Jahren von Gelehrten aus Llagostera entdeckt.

Es ist möglicherweise eine Grabkammer, welche sich die grossformatigen erratischen Granitblöcke zunutze macht. Innen...

Stein über anderen

Punkt von Interesse
Architektur
18/06/2018

Der Pedra-sobre-Altra (Stein über anderen) wird als das wichtigste megalithische Monument des Ardenya-Cadiretes Gebiet erachtet.

Er wurde von Esteve Fa i Tolsanes identifiziert, welcher eine erste...

Bilder
Bewertungen
/5
1 vote
80%
Bewertungen mit Kommentaren Bewertung veröffentlichen
Besuche

Was in zu sehen: Megalithische Route über die Ardenya-Cadiretes

Es mostren 1 - 10 de 15
  • Filter by type
    Thema
Dienste

Was zu tun ist: Megalithische Route über die Ardenya-Cadiretes

Es mostren 1 - 3 de 3
  • Filter by type
    Thema